Informationen nach Artikel 13 DSGVO

Angaben zum Verantwortlichen

Verantwortlicher

ECHTE VERBINDUNGEN – mehr als NETZWERK GmbH,
vertreten durch den Geschäftsführer Torsten Röcher
Aladinstraße 18, 50997 Köln
E-Mail: leverkusen-koeln@wecon-netzwerk.de
Telefon: 0221 – 2919665-0

Zweck und Rechtsgrundlage

Zweck der Verarbeitung

Durchführung des Vertrages sowie Ausgestaltung unserer vertraglichen Leistung (Betreiben eines auf Austausch und Kontakt zwischen den Mitgliedern beruhenden geschäftlichen Netzwerks); Außendarstellung des Wecon-Netzwerks, insbesondere in sozialen Medien.

Rechtsgrundlage

Vertrag über die Mitgliedschaft, Art.6 Abs.1b) DSGVO; Vorvertragliche Maßnahmen zur Anbahnung des Vertragsverhältnisses, Art. 6 Abs. 1b) DSGVO; Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a) DSGVO) für die Information des Mitglieds sowie berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1f) DSGVO) zur Außendarstellung durch Fotos und Videos in verschiedenen sozialen Medien und Printmedien.

Datenkategorien, betroffene Personengruppen, Empfänger, Ausland, Speicherdauer

Datenkategorien

Name, Kontaktdaten (Telefon, Handynummer, Mailadresse, Anschrift),
Foto, Geburtsdatum, Bankverbindung, Social-Media Profile, private Kontaktdaten

betroffene Personengruppen

Mitglieder; Interessenten

Empfänger

Steuerberater; Behörden, insb. Finanzverwaltung; Kreditinstitute; Auftragsverarbeiter; Franchisegeber; Mitglieder; Dritte wie beispielsweise Betreiber von Locations, sofern diese die Daten zur Durchführung einer Veranstaltung benötigen, um zum Beispiel den Zutritt zu gewähren

Datenübertragung ins Ausland

Es erfolgt keine Übermittlung der Daten in ein Drittland außerhalb der EU bzw. des EWG-Raumes.

Speicherdauer

Die Daten werden für die Dauer des Vertragsverhältnisses sowie nach dessen Ende bis zum Ende der gesetzlichen Aufbewahrungs- und Verjährungsfristen gespeichert. Sofern kein Vertrag besteht, werden die Daten für die Dauer der Zweckerreichung gespeichert und nach Erlöschen des Zweckes bis zum Ende möglicher Aufbewahrungs- und Verjährungsfristen gespeichert.

Betroffenenrechte, Folgen der Nicht-Bereitstellung

Betroffenenrechte

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Betroffenenrechte gegenüber dem Verantwortlichen wahrzunehmen.

Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten Daten (Art.15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung für den Fall, dass Daten bei uns unrichtig erfasst sind (Art. 16  DSGVO), das Recht auf Löschung bei Vorliegen der Voraussetzungen (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Widerspruch, wenn die Datenverarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt wurde oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesses erfolgt ist (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung haben Sie das Recht auf Widerruf (Art. 7 Abs. 3 DSGVO); mit dem Widerruf entfällt die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft. Den Widerruf können Sie z.B. durch E-Mail an uns erklären.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, jederzeit eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen. Die Aufsichtsbehörden finden Sie beispielsweise auf der Website des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationssicherheit. Für Nordrhein-Westfalen ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (www.ldi.nrw.de) zuständig.

Folgen Nicht-Bereitstellung

Werden einzelne Daten nicht zur Verfügung gestellt, kann dies im Einzelfall dazu führen, dass wir Vertragsleistungen nicht oder nur eingeschränkt durchführen können, ein Vertrag nicht zu Stande kommen kann oder, sofern es sich nicht um ein Vertragsverhältnis handelt, der Zweck der Datenverarbeitung nicht erfüllt werden kann.

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite